Monatsthema Mai – Selbstbewusstsein
 
Du kennst bestimmt Menschen in deinem Umfeld, die vor Selbstbewusstsein nur so strotzen. Bei einigen ist es nur eine Maske, andere wiederum sind wirklich voller Selbstbewusstsein. Aber wie machen diese Menschen das…
 
Jetzt gibt es eine positive Nachricht für dich, Selbstbewusstsein kann man lernen.
 
Jeder Mensch ist einzigartig und wertvoll, wir erkennen es sofort bei anderen Menschen, aber den eigenen Wert erkennen die meisten Menschen nicht.
Wenn du aber selbst deinen Wert nicht kennst, wie können ihn dann andere erkennen?!
 
Du selber musst die Fachfrau oder der Fachmann für dein Selbstbewusstsein werden.
 
Wie erkennt man denn jetzt seinen eigenen Wert und wie wird man selbstbewusster….
 
Selbstbewusstsein. Wenn du dieses Wort zerpflückst kommst du zu den Wörtern Selbst und Bewusstsein. Du musst dir also deiner Selbst bewusst werden.
 
Grundlage für ein gesundes Selbstbewusstsein ist das Wissen um die eigenen Bedürfnisse. Was brauche ich für mich. Welche Menschen brauche ich um mich, welcher Job erfüllt mich, was brauche ich für eine Umgebung um mich wohl zu fühlen. Ländlich oder eher Stadt… was brauche ich für Hobbys, Ernährung, Sport…..
 
Der erste Schritt und damit die heutige Aufgabe:
Überlege welche Bedürfnisse du hast. Schreib es dir am besten auf. Welche Bedürfnisse habe ich im Bereich Job, Partnerschaft, Freunde, Ernährung, alles was dich umgibt. Gesundheit, Geld. Hast du alle deine Bedürfnisse aufgeschrieben, dann überlege und spüre ganz genau hin. Sind deine Bedürfnisse gedeckt oder fehlt was. Wenn was fehlt, was kannst du tun, damit alle deine Bedürfnisse gedeckt sind….
 
Mit dieser ersten Aufgabe zum Thema Selbstbewusstsein wünsche ich euch viel Spaß 😉 und lasst euch Zeit damit. Macht sie nicht oberflächlich, sondern geht wirklich in die Tiefe.
 
Eure
Susanne