Monatsthema seelische Wunden heilen – der siebte Schritt
 
im siebten Schritt geht es um deine Ressourcen. Kennst du deine Ressourcen? Ich nenne dir einfach einmal ein paar Beispiele. Wichtig ist, dass du dich damit intensiv auseinandersetzt und deine findest. Konzentriere dich auf die, die du hast und nicht auf die, die du gerne hättest.
 
Die Fähigkeit sich selbst in Frage zu stellen,
Intuition
Urteilsvermögen
Offenheit für Veränderungen
Der Wille für sich selbst zu sorgen
Vertrauen in eigene Fähigkeiten Mut
Die Fähigkeit sich mit Menschen und Situationen auseinanderzusetzen
 
Als nächstes überlegst du dir, welche Bedürfnisse du im Bezug auf deine Wunde hast.
Auf körperlicher, emotionaler und geistiger Ebene.
 
Hier auch ein paar Beispiele:
 
Körperlich
mich gesund ernähren, Sport,
ausruhen…..
 
Emotional
respektiert werden, verstanden werden, sich sicher fühlen, geliebt werden…..
 
Geistig
eigenen Prioritäten festlegen, verstehen was in dir vorgeht, Zeig positiv für dich strukturieren….
 
 
Überlege nun, was sind deine beiden größten Bedürfnisse im Bezug auf den Auslöser der Wunde.
 
Was sind deine beiden größten Bedürfnisse im Bezug auf dein göttliches Wesen
 
Schreibe auf, was du tun kannst, um diese vier Bedürfnisse zu befriedigen.
 
Dann überlege dir, wovor du Angst hast. Was hindert dich daran, dass du deine Bedürfnisse nicht befriedigst…..
Angst vor Zurückweisung? Angst vorm verlassen werden?……
 
Nimm deine Ängste wahr, erkenne, welche Macht sie über dich haben und dass sie dich auf deinem Weg der Heilung blockieren. Greife dann auf deine Ressourcen zurück und schaue dir nochmal deine Bedürfnisse an.
 
Wenn du diese ganzen Schritte durchlaufen hast und auch den siebten Schritt erfolgreich gemeistert hast bist du bereit für den letzten Schritt.