Monatsthema Achtsamkeit
Heute Üben….

Nicht die Handlung eines Menschen oder eine bestimmte Situation rufen negative Gefühle hervor. Die Gefühle entstehen durch deinen Lebenshintergrund, deine Persönlichkeit und deine Bedürfnisse. Unsere Gefühle entstehen quasi durch unsere Bedürfnisse und werden je nachdem wie wir gerade etwas interpretieren stärker oder schwächer.

Übung: Schreib auf ein Blatt folgende Worte:
Ich fühle mich……..
weil ich das Bedürfnis habe, zu…..

dann stellst du dir verschiedene Situationen vor.
Z.B. Dein Partner kommt später heim als ihr besprochen habt und er hat dich nicht darüber informiert…..
Ich fühle mich….., weil ich das Bedürfnis habe, zu…….

Durch diese Übung kannst du deine Bedürfnisse kennen lernen. Wenn du deine Bedürfnisse kennst, bist du auch besser in der Lage, auszudrücken was du möchtest.