Wer bin ich….
das fragen sich viele Menschen in der heutigen Zeit. Was macht mir Spaß, was will ich eigentlich…

Unsere Welt ist eine Welt der Superlative geworden. Alles soll machbar sein, Grenzen sind da um überschritten zu werden….. Aber gilt das für alle Grenzen? Ganz selbstverständlich werden Prozesse und Menschen optimiert, oft um jeden Preis und bis zum bitteren Ende. Jede dritte Ehe wird geschieden, Kinder entstehen oft nach Plan, Freundschaften werden durch einen Klick geschlossen und oft hat man 1000 davon. Die Welt können wir innerhalb zwei Tage umrunden und viele tun dies mehrmals im Monat. Alles muss machbar sein. Wir sind immer und zu jeder Zeit für jeden erreichbar, sogar Nachts. Und die Menschen verlieren sich dabei immer mehr. Die Frage nach der eigenen Identität wird immer öfter gestellt, wird immer dringlicher. Sie stehen weder mit sich selber, noch mit ihrer Umwelt im Austausch und vergessen dabei etwas entscheidendes. Wer bin ich, was ist denn für mich möglich, und was ist wirklich nötig. Die Menschen brennen aus, weil sie sich diese Frage entweder überhaupt nicht oder falsch beantworten.

Noch immer werden beim Burnout Symptome für Ursachen gehalten. Stress ist ein Symptom und nicht die Ursache. Oft wird das Thema auch verleugnet oder milde belächelt. Es brennen auch immer mehr junge Menschen aus. ABER niemand muss ausbrennen, wenn er wichtige Punkte beachtet. Das Wichtigste allerdings ist jedoch, die wahre Ursache für ein Burnout zu erkennen und die Bereitschaft etwas zu verändern und an sich zu arbeiten.