Heute: für uns selbst sorge tragen

Um gesund und fit zu sein brauchen unser Körper Pausen, Pflege und Freude. Nimmst du dir Zeit, um deinen Körper zu hören? Ihn zu pflegen, ihm gesunde Nahrung zu bieten, ihn zu entspannen, ihm Genuss zu schenken, ihm Bewegung zu verschaffen, ihn zu schützen? Oder gehörst du zu den Menschen, die denken… der muss funktionieren, das andere kommt später… oft ist diese später aber auch zu spät! Hörst du erst auf, wenn du wirklich nicht mehr kannst? Vielleicht nimmst du auch Mittelchen um mehr leisten zu können, Alkohol um entspannen zu können. Gehst du vielleicht so mit dir um, wie wir es mit unserer Erde machen? Ausbeuten und zerstören? Wieviele von den 1440 Minuten des Tages bist du achtsam mit dir selber? Ein ganz wichtiger Teil der Lebensfreude ist die Fähigkeit, sich selbst zu vertrauen und ein inneres Radar zu entwickeln. Und wenn man das hat, ist es absolut wichtig, nach diesem Radar zu handeln. Ein kleines Beispiel zum Radar: Ich selber bin Frühaufsteher, gehe aber auch früh ins Bett. Mein Körper braucht das zur Erholung. Habe ich meine „Wachzeit“ überschritten, weil noch dieses oder jenes zu tun wäre, zeigt mir mein Körper das ganz deutlich. Mir wird schlecht, richtig speiübel. Gehe ich dann ins Bett, ist die Übelkeit sofort weg. Euer Radar zeigt euch ganz genau was er braucht, also werdet achtsam und hört auf ihn.