Meditation zum eigenen Feuer
Mach die Augen zu und atme ein paar Mal tief ein und aus. Nimm deinen Körper wahr, und ändere ggf. deine Position so, dass es für dich angenehm ist. Schau jetzt in dich hinein. Nimm dein Feuer, dein Licht wahr. Vielleicht ist es groß, vielleicht klein. Vielleicht ist es eine Flamme oder ein großes Feuer. nimm das, was sich dir zeigt.
Spüre nun den Punkt des Lichtes, des Feuers in deinem Körper. Nimm dieses Feuer in dir wahr, das für dich da ist und brennt. Es ist genau richtig. Es ist genau so, wie es ein sollte.
Lege deine Hand auf den Punkt deines Körpers, wo dein Licht, dein Feuer für dich brennt. Nimm es wahr. Lasse es zu. Genieße es.
Lass das Feuer sich nun in deinem ganzen Körper ausbreiten. Spüre die Kraft deines Feuers und seiner Wärme. Du kannst so lange, wie du möchtest in diesem Zustand verweilen. Dein Körper ist entspannt und kann sich mit dieser, deiner Feuerkraft aufladen.

Versuche diese kleine Übung so oft wie möglich zu machen, damit du ein Gefühl bekommst für dein eigenes inneres Feuer. Damit du es immer besser wahrnehmen kannst. Dein Körper hat die Fähigkeit sich zu erinnern. vielleicht hast du jetzt die klare Einsicht, wie wichtig es für alle Aspekte deines Lebens ist, deinem eigenen inneren Feuer treu zu bleiben und dich nicht fortwährend von den geschäftigen Gedanken und Plänen anderer einspannen und überfluten zu lassen. Spüre dein Feuer, deine Lebenskraft.